Kürbis – Orangen – Marmelade

Endlich gibt es wieder Kürbis ♥ also habe ich für euch los gejamed! Heute, hier und jetzt, mein erstes Kürbisrezept für diesen Herbst!

Ich kann mich nur wieder und wieder wiederholen: „Kürbis in Kombination mit Süßem ist fantastisch“. Ich weiß nicht wieso, aber den meisten Menschen die ich kenne sind süße Kürbisgerichte völlig fremd. Wenn auch ihr skeptisch seid, springt über euren Schatten und probiert es aus! Wenn ihr nicht gerade einen Haufen köstlicher Kürbis-Orangen-Marmelade kochen wollt, versucht es z.B. mit einem Kürbiskuchen oder meinen Kürbispasteten aus dem Hogwarts-Express. Ja zumindest die britische Zauberergemeinde kann sich ein Leben ohne Kürbispasteten nicht mehr vorstellen. Vielleicht sollte ich mal eine Marmeladen Eule nach Hogwarts schicken? Die Kombination von Kürbis und Orangen ist wirklich genial!

Ich persönlich verwende wirklich immer den Hokkaidokürbis! Er hat eine tolle Farbe, schmeckt herrlich nussig und hat eine stabile Konsistenz, ohne dabei faserig zu schmecken. Der Hokkaido muss in der Regel nicht geschält werden, ich mache jedoch immer eine Probe. Wenn mir seine Schale sehr dick erscheint, schäle ich ihn vorsichtshalber doch. Der Hokkaidokürbis wie wir ihn heute kennen, stammt ursprünglich aus Japan. Seit 1990 wird er aber auch in Europa angepflanzt. Wenn wir Glück haben, könnt wir meinen Lieblingskürbis noch bis Ende Dezember in den Supermärkten finden! Also bleibt mir noch etwas Zeit, um euch weitere Rezepte vorzustellen!

Vorab sei gesagt: Falls ihr Probleme oder Fragen habt, werdet ihr bestimmt hinter der Geheimtür eine Lösung finden.

Ihr benötigt einen Stabmixer und den Mut süße Kürbisgerichte auszuprobieren

Für 6-12 Gläser

  • 1 Kg                Hokkaido – Kürbisfleisch
  • 1350 ml       Orangendirektsaft
  • 150ml           Weißwein
  • 1                      Vanilleschote
  • 1 Tl                 Orangenschale
  • 1 Kg               Gelierzucker 2:1
  •                           ♥

Die Menge sollte für 11-12 kleine oder 6-7 große Gläser ausreichend sein. Diese solltet ihr vor dem Abfüllen kochend heiß ausspülen und gut trocken! Kocht euer klein geschnittenes Kürbisfleisch mit dem Weißwein und 850ml Orangensaft auf, bis er sehr weich ist. Püriert das Kürbisfleisch mit Hilfe eines Stabmixers und gebt den restlichen Orangensaft, eine aufgeschnittene, augekratzte Vanilleschote und etwas Orangenschale dazu. Lasst eure Mischung zusammen mit dem Gelierzucker 5-6 Minuten sprudelnd kochen. Fischt dann die Vanilleschoten vorsichtig aus der Masse und füllt sie in eure Gläser ab. Achtet darauf, dass die Ränder der Gläser sauber sind und schraubt sie anschließend fest zu!

Beim Thema Gläser auf den Kopf stellen, scheiden sich die Geister… Man sagt dies erzeugt ein besseres Vakuum, ich persönlich mache es nicht! Meine Marmeladen etc. sind trotzdem dicht verschlossen und verderben auch nicht schneller. Aber wer es machen möchte, kann die Gläser etwa 10 Minuten auf den Deckel stellen.

Fertig ist eure Kürbis-Orangen-Marmelade! Wenn ihr genauso begistert seit wie ich, ist die Marmelade natürlich auch als Mitbringsel außerordentlich gut geeignet 😉 . So könnt ihr vielleicht auch euren Liebsten die Angst vor unbekannten Kürbisleckereien nehmen ♥

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.