Geniale Schokoladenplätzchen mit Kandis und Meersalz

Diese einfachen Leckerbissen sind unglaublich schokoladig! So simpel sie auch aussehen mögen, ich bin mir sicher, sie werden auf eurer Zunge ein kleines Feuerwerk entfachen. Salz und Schokolade passt wunderbar zusammen, ihr werdet sehen!

schokop-1

Für dieses geniale Rezept könnt ihr meiner Mama danken! Sie kam vor ein paar Tagen mit einer kleinen Kostprobe im Gepäck vorbei geschwebt und hat mich restlos begeistert.

Vorab sei gesagt: Falls ihr Probleme oder Fragen habt, werdet ihr bestimmt hinter der Geheimtür eine Lösung finden.

Für etwa 40 Plätzchen

  • 200g          weiche Butter
  • 1 Tl             Meersalz Flakes
  • 120g          brauner Zucker
  • 2 Pck.        Vanillezucker
  • 220g          Mehl
  • 1 Tl             Backpulver
  • 50g             Kakao
  • 40g             brauner Zucker
  • 40g             Krümelkandis
  •                       ♥

Schlagt eure Butter mit Salz, braunem Zucker und Vanillezucker cremig auf. Gebt nun Mehl, Kakao und Backpulver dazu und knetet euren Teig gut durch. Formt nun den Teig zu zwei bis drei gleich dicken Rollen und wälzt diese in 40g braunem Zucker. Meine Rollen hatten einen Durchmesser von etwa 4 cm. Verpackt eure Teigrollen einzeln in Frischhaltefolie und gebt sie für etwa 30 Minuten in den Gefrierschrank.

schokop-2

Nehmt die Rollen aus der Frischhaltefolie und schneidet sie in etwa 1 cm dicke Scheiben. Backt die Kekse auf einem mit Backpapier belegten Blech, insgesamt 12-14 Minuten bei 160°C Umluft. Lasst etwas Platz zwischen den Keksen. Nach 5 Minuten Backzeit streut etwas Krümelkandis auf eure Plätzchen. Falls ihr nur normalen Kandiszucker im Vorrat habt, könnt ihr ihn einfach im Mörser zerkleinern. Zu guter Letzt lasst eure Kekse auf einem Gitter auskühlen und bewahrt sie anschließend in einem luftdichten Behälter auf.

bon-appetit-eure-roxy

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.