Tarte Sissi – Meine kulinarische Reise in die Vergangenheit

Beim alltäglichen stöbern auf Pinterest bin auf die sogenannte „Tarte Sissi“ gestoßen und es war sofort um mich geschehen! Die unterschiedlichen Konsistenzen und Geschmackskombinationen entstehen aus scheinbar „einfachen“ Zutaten – aber am Ende erlebte ich ein edles Wunder der Patisserie!

Um euch nicht länger auf die Folter zu spannen: Es handelt sich um knusprigen Mürbeteig – eine zurückhaltende Schicht Mandelcreme – fruchtig süßes Erdbeer-Rhabarber Kompott und ein vanilliger Mascarpone-Milchreistraum, veredelt mit der perfekten Mirrorglaze!

Ganz besonders Kompott und Milchreis lässt mich in die Vergangenheit reisen – diese Tarte bedeutet ganz einfach wunderbares Soulfood ♥

Vorab sei gesagt: Falls ihr Probleme oder Fragen habt, werdet ihr bestimmt hinter der Geheimtür eine Lösung finden.

Ihr benötigt das Tarte Ring Kit 190Ø von Silikomart Professional, alternativ zwei Tarteringe, ein Nudelholz, Gewichte zum Blindbacken, einen Pürierstab und eine große Palette

Für die Milchreisschicht – riz au lait au mascarpone

  • 70g             gewaschener Rundkornreis
  • 350g          Milch
  • 1/2              ausgekratzte Vanilleschote
  • 50g             Zucker
  • 1/4 Tl        Salz
  • 50g             gehackte weiße Schokolade
  • 1 Blatt       eingeweichte Gelatine
  • 150g          Mascarpone
  •                        ♥

Tipp – Ich beginne mit der Milchreisschicht weil ich sie über Nacht gefrieren lasse!

Den Reis zusammen mit Milch,Vanille samt Schote, Zucker und Salz in einen Topf geben und aufkochen lassen. Auf kleiner Flamme, mit geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten weiter köcheln lassen, den Herd ausstellen und den Milchreis weitere 25 Minuten ziehen lassen – oder eben bis er gar ist.

Falls der Reis nur noch lauwarm sein sollte, erhitzt ihn nochmal kurz bevor ihr die weiße Schokolade und die ausgedrückte Gelatine einrührt. Gebt erst 1/3 der Mascarpone in den Milchreis und rührt sie gut unter, dann gebt den Rest dazu. Füllt die Masse in die Silikonform oder einen passenden Tartering. Gebt die Form für mindestens 4 Stunden ins Gefrierfach!

Für den Mürbeteig – Pâte Sablée

  • 120g             Mehl
  • 50g                Zucker
  • 1/4 Tl           Salz
  • 60g               stückige, kalte Butter
  • 1 gr.              Eigelb
  •                         ♥

Alle Zutaten zu einer sandigen Masse verkneten, dass Eigelb zum Schluss hinzufügen! Den Teig flach drücken und in Frischhaltefolie gepackt mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Rollt euren Teig recht dünn aus und gebt ihn in den Tartering! Der Teig wird erst blind gebacken. Gebt dafür etwas Backpapier auf den Teig und befüllt die Tarte mit Gewichten, Reis oder trockenen Hülsenfrüchten. Gebt den Teig bei 160°C Umluft für 10-15 Minuten in den Ofen. Stellt während der Wartezeit fix die Mandelmasse her!

Für die Mandelcreme – crème d’amande

  • 60g          blanchierte, gemahlene Mandeln
  • 50g          weiche Butter
  • 50g          Zucker
  • 1                Ei
  •                    ♥

Schlagt für eure Mandelcreme die gemahlenen Mandeln mit Butter und Zucker auf und mixt zum Schluss das Ei unter. Wenn die Backzeit zu Ende ist, nehmt die Gewichte aus der Tarte. Füllt nun die Mandelcreme hinein und gebt sie für weitere 15-20 Minuten in den Ofen!

Für das Erdbeer-Rhabarber Kompott – compote de rhubarbe aux fraises

  • 180g            geputzter Rhabarber, in Stücke geschnitten
  • 60g               Zucker
  • 1/2 Tl          Zitronenschale
  • 1 P.                Anis
  • 250g            geputzte Erdbeeren, in Stücke geschnitten
  • 4 Blatt        eingeweichte Gelatine
  •                         ♥

Den Rhabarber zusammen mit dem Zucker aufkochen bis er weich wird. Dann Zitronenschale, Anis und Erdbeeren dazu geben und noch etwas weich kochen – es sollten noch einige Stücke vorhanden sein. Zu guter Letzt die Gelatine im Kompott auflösen, das Ganze ein wenig abkühlen lassen und in die bereits abgekühlte Tarte füllen! Nun solltet ihr eure Tarte für mindestens 4 Stunden, besser über Nacht, kalt stellen!

Für die weiße Spiegelglasur – glaçage miroir blanc

  • 1 Tl           Gelatinepulver
  • 30ml        Wasser
  • 50g           gehackte weiße Schokolade
  • 40g           gezuckerte Kondensmilch
  • 50g           Zucker
  • 50g           Glukose oder Maissirup
  • 25 ml       Wasser
  • 1/4 Tl       weißes Lebensmittelfarbpulver
  •                      ♥

Ich mische die Gelatine zusammen mit dem Wasser in einen schmalen Messbecher. Dann gebe ich die weiße Schokolade und die gezuckerte Kondensmilch dazu. In einem kleinen Topf erhitze ich Zucker, Glukose und Wasser auf 103°C und gebe den entstandenen Sirup zu den anderen Zutaten. Ich rühre die Glasur kurz um, gebe die Lebensmittelfarbe dazu und mixe das Ganze mit dem Pürierstab vorsichtig zu einer glatten Masse.

Um unnötige Schweinerei zu vermeiden, solltet ihr euch ein Blech mit Backpapier belegen und ein umgedrehtes Gefäß in der Mitte platzieren, was einen geringeren Durchmesser aufweist, als eure Milchreisschicht! Den gefrorenen Milchreis dürft ihr nun aus der Form befreien und mittig auf euer Gefäß legen. Wenn die Glasur eine Temperatur von 32-35°C erreicht hat, gieße ich sie gleichmäßig darüber und streiche ganz vorsichtig mit einer Palette die evtl. überschüssige Masse von der Oberfläche! Mit einem Messer nehme ich die unschön, nach unten tropfende Glasur ab und setzte anschließend ganz vorsichtig die glasierte Kuppel mittig auf die ausgehärtete Tarte! Immer wieder ein Moment, in dem mir der Atem stockt ^^

Für die Dekoration habe ich ein wenig Puffreis, frische Erdbeeren und eine halbe Vanilleschote verwendet!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.