Knusprige Zitronen Wölkchen

Knusprig, nussige Zitronen Wölkchen, gefüllt mit Lemon Curd. Mal etwas frisches, fruchtiges zur Weihnachtszeit? Mir kommt das als Abwechslung mal ganz gelegen, euch auch? Und dazu sehen sie süß aus, unter ihrer Puderzuckerdecke…

cloud-1

Vorab sei gesagt: Falls ihr Probleme oder Fragen habt, werdet ihr bestimmt hinter der Geheimtür eine Lösung finden.

Ihr benötigt einen Spritzbeutel, einen Wolkenausstecher und folgende Zutaten

Für den Teig

  • 240g             Mehl
  • 2 El               Mohn
  • 150g              weiche Butter
  • 100g             Zucker
  • 1                    Eigelb
  • 1/2 Tl           Salz
  • 1 Tl               Zitronenabrieb
  • 1 Tl               Vanille Extrakt

Knetet alle angegebenen Zutaten zu einem Teig und stellt ihn für eine Stunde kalt. Bemehlt dann eure Arbeitsfläche und stecht etwa 90 kleine Wolken aus. Backt 45 Kekse auf einem mit Backpapier belegten Blech bei 140°C Umluft für 12-15 Minuten.

clouds-2

Für die Eiweißmasse

  • 1                     Eiweiß
  • 1/4 Tl            Weinstein
  • 100g              Zucker
  • 50g                gemahlene Mandeln
  • 1/2 Tl            Zimt

Schlagt das Eiweiß mit dem Weinstein steif und lasst langsam den Zucker einrieseln. Hebt die Mandeln und den Zimt unter, bevor ihr die Masse in einen kleinen Spritzbeutel füllt. Mit eurer Eiweißmasse bedeckt ihr eure restlichen 45 Teigwolken und backt auch diese bei 140°C Umluft für 12-15 Minuten.

Für das Lemon Curd ohne Ei

  • 80ml               Zitronensaft
  • 120g                Zucker
  • 50g                  Butter
  • 50ml                Sahne
  • 1 Tl                   Vanille Extrakt
  • 2 Tl                   Speisestärke

Hierbei handelt es sich um eure Füllung. Ich habe mich für Lemoncurd ohne Ei entschieden, damit ihr eure Wolkenplätzchen bedenkenlos lagern könnt. Kocht den Zitronensaft mit Zucker für etwa 3 Minuten auf. Gebt dann Butter, Sahne und Vanille Extrakt dazu und rührt so lange bis sich alles verbunden hat. Rührt eure Speisestärke mit etwa drei Esslöffeln des Curds glatt und gebt sie dann in den Topf. Lasst die Masse kurz aufkochen und lasst sie etwas abkühlen. Wenn euer Lemon Curd deutlich zäher geworden ist, gebt es in einen kleinen Spritzbeutel und füllt vorsichtig eure abgekühlten Kekse. Falls ihr den Curd vorkochen möchtet, erwärmt ihn vorher kurz in der Mikrowelle. Meine Wolken habe ich noch mit etwas Puderzucker bestäubt!

 

bon-appetit-eure-roxy

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.