The Crunchy Caramel Cake

Diesmal, eine nackte Sünde für den Purzeltag einer Freundin. Wer auf gesalzenes Karamell, knusprige Kekse und Schokolade steht, kommt voll und Ganz auf seine Kosten – I looove it!!! Kennt ihr eigentlich auch so viele Skorpione wie ich? Momentan kann ich mich kaum retten vor lauter Geburtstagskindern…

caramel-1

Falls ihr euch fragen solltet warum ich diese Torte als nackte Sünde bezeichne, folgt nun die Erklärung. Die „Sünde“ betrifft die Schwere dieser leckeren Zuckerbombe und „nackt“ ist sie, weil ich sie nicht eingestrichen habe. Zwei dicke, lockere Schokoladenböden, bestrichen mit einem Karamellfrosting, ertränkt in salzigem Karamell und Knuspereien.
Ich backe unglaublich gern für  meine Lieben, doch momentan wird es etwas eng im Hasenbau. Fast täglich hinterlasse ich wahrlich ein Schlachtfeld in meiner kleinen improvisierten Backstube. Also bitte meldet euch doch, wenn ihr euch nichts Schöneres vorstellen könnt, als meinen Bau zu säubern 😉 … anschließend genießen wir einen Tee!
Nach 3 Mal feiern und spachteln was das Zeug hält, sitze ich nun mit meinem dicken Bauch an meinem Schreibtisch, unglaublich müüüde und verfasse diesen hoch interessanten Beitrag für euch.

caramel-2

Vorab sei gesagt: Falls ihr Probleme oder Fragen habt, werdet ihr bestimmt hinter der Geheimtür eine Lösung finden.

Ihr benötigt 1-2 Springformen mit 18-20 cm Ø und folgende Zutaten

Für 2 schokoladige Böden

  • 2 Cups                   Mehl
  • 1 Cup                     Kakao
  • 1 Tl                          Backpulver
  • 1 Tl                          Natron
  • 1 1/2 Cups          Zucker
  • 1/2 Cup                 brauner Zucker
  • 2 Pck.                      Vanillezucker
  • 3                                Eier
  • 1 Cup                      Buttermilch
  • 1 Cup                      warmes Wasser
  • 3/4 Cup                 geschmacksneutrales Pflanzenöl
  •                                     ♥

Legt eure Springformen mit Backpapier aus und mischt in einer separaten Schüssel Mehl, Kakao, Backpulver und Natron. In einer zweiten Schüssel mixt ihr Zucker, Eier und Öl gut durch. Gebt dann nach und nach Wasser und Buttermilch hinzu. Nun fehlt nur noch euer Mehlgemisch und der Teig wird zu einer glatten Masse gerührt. Teilt den Teig in zwei Portionen, füllt ihn in eure Formen und backt ihn anschließend bei 180°C Umluft etwa 30 Minuten. Denkt an die Stäbchenprobe! Lasst eure Schokoböden einen Moment abkühlen, bevor ihr sie auf ein Kuchengitter setzt.

caramel-3

Für die himmlische Salted Caramel Sauce

  • 120 ml         Wasser
  • 300g             Zucker
  • 120 ml         zimmerwarme Sahne
  • 60g                zimmerwarme Butter
  • 1/2 Tl           Salz
  •                          ♥

Bringt in einem hohen Topf, bei mittlerer Hitze, Wasser und Zucker zum blubbern. Rührt fleißig weiter, bis euer Karamell dunkel golden wird, dass kann einen Moment dauern. ACHTUNG! Karamell kann schnell anbrennen und passt auf, dass es nicht zu dunkel wird, sonst könnte es bitter schmecken! Schaltet euren Herd ab und rührt eure Sahne mit dem Salz dazu. Nicht erschrecken wenn die Sahne aufsprudelt, das ist normal. Rührt bei schwacher Hitze weiter, bis sich alles gut verbunden hat und gebt noch eure Butter dazu. Gebt eurer Soße 10 Minuten zum abkühlen bevor ihr sie umfüllt. Im Kühlschrank hält sich eure Salted Caramel Sauce einige Tage, wenn sie denn so lange überleben sollte.

caramel-4

Für das Caramel Frosting

  • 120g               weiche Butter
  • 300g              Puderzucker
  • 1/2 Cup        Salted Caramel Sauce
  • 2 El                  Frischkäse
  •                            ♥

Für dieses leckere Frosting schlagt ihr eure Butter schaumig und mixt nach und nach den Puderzucker dazu. Rührt euer Karamell und den Frischkäse unter. Falls eure Karamellsoße im Kühlschrank fest geworden sein sollte, gebt sie für ein paar Sekunden in die Mikrowelle. Bestreicht und schichtet eure beiden, bereits ausgekühlten Böden mit dem Frosting.

caramel-5

Für das Topping

  •    grob gehackte Twix oder ähnliches
  •    grob gehacktes Shortbread oder sonstige Cookies
  •    übriges Karamell zum Verzieren
  •     ♥

Nun wird es endlich Chrunchy ♥ ich habe für mein Topping Twix und Shortbread verwendet. Ich konstruierte aus den grob gehackten Sweets einen monströsen Berg, mittig auf der unscheinbaren Torte. Diesen Koloss habe ich anschließend mit meiner übrigen Salted Caramel Sauce verziert und kalt gestellt. Auch hier, falls eure Karamellsoße im Kühlschrank fest geworden sein sollte, gebt sie für ein paar Sekunden in die Mikrowelle. Sollte wider erwarten von der Salted Caramel Sauce etwas übrig bleiben, dann könnt ihr die Reste zum Beispiel als heißes Topping über einer großen Kugel Vanilleeis verwenden – einfach köstlich!

Tipp – Bitte hebt übrig gebliebenen Kuchen und Cremes immer auf! Füllt die Reste z.B. in zwei Gefrierbeutel und ab damit in die Tiefkühltruhe, für die nächsten Cake Pops. Es wäre viel zu schade alles einfach wegzuschmeißen.

bon-appetit-eure-roxy

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Du magst vielleicht auch

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.