Be My Valentine ♥ Rote Rosen Am Stiel

Noch genau eine Woche bis zu jenem Tag, an dem wir die Liebe feiern sollten! Ihr habt also noch genügend Zeit euren Lieben ein Paar leckere Cake Pop Rosen zu zaubern. Der Klassiker zuckersüß interpretiert! Die Blüte gemacht aus weißer Schokolade und innen erwartet euch ein saftiger Kern aus Schokoladenkuchen, yummi…

vrose-5

Verwendet euren Lieblingskuchen, gerne auch Reste aus der Tiefkühltruhe! Ich selbst hatte noch Schokoladenkuchen übrig. Selbstverständlich könnt ihr eure Rosen auch anders Färben, ihr solltet jedoch darauf achten Lebensmittelfarbpaste zu verwenden. Um gefärbte Modellierschokolade herzustellen benötigt ihr nicht unbedingt fettlösliche Lebensmittelfarben!

vrose-6

Ich dachte mir, weiße Schokolade schmeckt einfach viel besser als eine dickere Schicht Fondant! Abgesehen davon passt sie super zum saftigen Schokoladenkern. Ich habe vorher noch nie mit Modellierschokolade, Fondant oder Ähnlichem gearbeitet. Es handelt sich also um meine ersten Rosen am Stiel, ihr seht mit ein wenig Übung wird es auch euch gelingen!

vrose-4

Die grünen Blätter habe ich aus Papier ausgeschnitten und zur Dekoration verwendet. Ihr könnt aber auch einen Teil der Modellierschokolade grün färben oder Fondant verwenden, um zu vermeiden, dass eure Lieben herzhaft zubeißen, bevor ihr sie warnen könnt 😛 .

vrose-2

Vorab sei gesagt: Falls ihr Probleme oder Fragen habt, werdet ihr bestimmt hinter der Geheimtür eine Lösung finden.

Ihr benötigt etwas Zeit, Frischhaltefolie, Cake Pop Stiele, eine Schnittfeste Unterlage, Skalpell oder ein scharfes Messer, einen glatten Rollstab oder Nudelholz, ein Stück Styropor oder einen Cake Pop Ständer und folgende Zutaten

Für die Modellierschokolade

  • 250g             weiße Kuvertüre
  • 100g             Maissirup oder Glucose
  • etwas           Lebensmittelfarbe
  • etwas           Puderzucker
  •                           ♥

Ihr solltet eure Modellierschokolade einen Tag vorher ansetzen, die fertige Masse muss mindestens 6 Stunden im Kühlschrank gelagert werden! Dafür schmelzt die weiße Kuvertüre und verrührt etwas Lebensmittelfarbe mit eurem Sirup. Er sollte dunkel aussehen, wenn ihr kräftige Farben wollt! Ihr müsst die Masse aber auch nicht einfärben oder ihr verwendet einfach dunkle Kuvertüre. Bereitet euch nun etwas Frischhaltefolie vor, ihr müsst nur noch euren Sirup mit der flüssigen Schokolade verrühren, bis sie deutlich zäher wird. Anschließend verteilt ihr die Masse etwa 0,5-1 cm dick auf eurer Folie, verpackt sie gründlich und gebt sie in den Kühlschrank. Nach etwa 6 Stunden dürft ihr anfangen zu kneten 😛 .

vrose-3

Für etwa 10 Rosen am Stiel

  • eure             fertige Modellierschokolade
  • etwas          zerkrümelten Kuchen
  • etwas          übriges Frosting z.B. Buttercreme
  • etwas          rote Candymelts
  • 1-2 El          Palmin
  • etwas          Wasser
  • evtl.              essbaren goldenen Glitzer
  •                          ♥

Knetet ein wenig Frosting unter eure Kuchenbrösel, die Creme dient euch als Klebemittel und ihr benötigt nicht viel davon. Ich fange meist mit einem Teelöffel an. Je nach dem welche Mengen ihr verwerten möchtet, arbeitet euch löffelweise vor, bis ihr aus eurer Masse kleine Kugeln formen könnt. Formt dann aus dem gesamten „Teig“ gleichgroße „Tropfen“. Das bedeutet eure Kugeln müssen nach oben spitz zulaufen, dürfen unten aber rund bleiben. Ich habe sogar eine wunderschöne Zeichnung für euch gemacht… Tadahhh!kreide-beispiel-farbig-kopiee

Nun schmelzt eure Candymelts zusammen mit etwas Palmin bis eine glatte Masse entstanden ist. Taucht dann die Spitze eures Stiels in die Candymelts, steckt ihn vorsichtig sowie mittig in die dickere Seite eures Tropfens und stellt sie in einen Ständer zum trocknen. Wiederholt diesen Schritt bis alle Tropfen aufgebraucht sind. Nun taucht vorsichtig eure Tropfen in die flüssigen Candymelts und überzieht sie mit einer dünnen Schicht. Ihr solltet die überflüssige Masse vorsichtig abtropfen lassen, bevor eure Cake Pops wieder in den Ständer wandern.

vrose-1

Nun kommt der spannenste Teil! Bereitet euren Arbeitsplatz vor, ihr benötigt wie bereits erwähnt etwas Zeit, eine schnittfeste Unterlage, ein Skalpell oder ein scharfes Messer, einen glatten Rollstab oder Nudelholz, ein wenig Puderzucker, ein Glas Wasser, eure fertigen Cake Pops und eventuell einen Pinsel für euer Goldpuder. Falls ihr Rosenblüten Ausstecher zu Hause habt oder euch welche günstig im Internet besorgen wollt, benötigt ihr kein Skalpell oder Messer. Ich habe meine Blätter Freihand mit einem Skalpell ausgeschnitten, weil ich keine Rosenblüten Ausstecher besitze. Die Blütenblätter sind auch mehr oder weniger geformt wie ein Tropfen, sucht doch mal nach „rose petal cutter“ oder „Rosenblüten Ausstecher“, um die genaue Form sehen zu können. Falls ihr noch nicht begonnen habt eure Modellierschokolade weich zu kneten, beginnt nun damit. Rollt nun einen Teil der Masse, auf einer leicht mit Puderzucker bestäubten, schnittfesten Unterlage aus. Ich habe einen Rollstab mit Abstandshalter verwendet. Die Schokoladenmasse sollte ungefähr 2-3 mm dick ausgerollt werden. Ich verwende pro Rose 14 Blütenblätter.

vrose-7

Um die Blüten realistischer aussehen zu lassen, forme ich die einzelnen Blätter mit den Fingern etwas nach. Ich mache das nur am dickeren Ende der Blütenblätter, dann sind sie an der Spitze noch etwas definierter und haben keine perfekte Rundung mehr. Wie ihr vielleicht erkennen könnt, beginne ich jeweils mit zwei Blütenblättern an der Spitze und bilde das Herzstück der Rose. Verwendet ein wenig Wasser zum befestigen eurer Blätter, so halten sie einfacher. Die Blätter dürfen nach außen hin ruhig etwas größer werden. Beginnt also mit zwei Blättern für die Knospe, legt sie übereinander und achtet darauf, dass sie nicht zu weit auseinander stehen. Anschließend folgen noch drei Schichten mit jeweils einem weiteren Blütenblatt. Erst zwei, dann 3, dann 4, dann 5! Ich setze meine Blätter immer mittig zwischen die zwei darunter liegenden Blattenden und stecke jedes neue Blatt etwas unter das Vorherige um eine natürlichere Blüte zu erhalten. Ich hoffe, meine Erklärung ist halbwegs verständlich. Orientiert euch dazu an den Bildern von oben! Untere freie Stellen habe ich mit restlicher, dünn gekneteter Modellierschokolade ausgefüllt und vorsichtig glatt geformt. Nun könnt ihr euch noch die einzelnen Blätter zurecht zupfen und biegen für eine noch natürlichere Optik. Restliche Puderzuckerflecken habe ich mit einem feuchten Pinsel entfernt. Meinen Glitzer habe ich mit ein paar Tropfen Wasser gemischt und anschließend einige Stellen meiner Rosen bepinselt für ein edles Finish.

bon-appetit-eure-roxy

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.