Tiramisu Torte

Ein Klassiker neu interpretiert?! Nun passt euer italienischer, Lieblings Nachtisch auch auf die Kaffeetafel ♥

 

Mal ehrlich, Tiramisu mag doch so ziemlich jeder und es ist schnell gemacht?! Wenn ihr euch das Backen der Böden sparen wollt, könnt ihr sie auch durch Löffelbiskuits oder gekauften Biskuitböden ersetzen. Meiner Meinung nach ist frischer Biskuit jedoch tausend Mal besser!

Ganz Wichtig! Bitte entsorgt das Eiweiß nicht einfach, verwendet es lieber für z.B. ein paar Macarons, Financiers oder einfach köstliche Meringue Cookies!

In original italienisches Tiramisu kommt kein Amaretto, da es aber sehr viele so kennen und mögen habe ich ihn für meine Torte verwendet. Wenn Kinder mitessen lasst ihn bitte ganz weg! Kleine Hobbits mögen Tiramisu meist deutlich mehr, wenn der Kaffee durch Kakao oder Malzkaffee ersetzt wird 😉 !

Vorab sei gesagt: Falls ihr Probleme oder Fragen habt, werdet ihr bestimmt hinter der Geheimtür eine Lösung finden.

Ihr benötigt eine Aufziehspritze ohne Nadel oder einen Pinsel, einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle, ein feines Sieb und 1-2 Springformen mit 18 cm Ø

Für den Bikuit

  • 2                    Eier
  • 60g              Zucker
  • 1/2 Tl         Vanille Extrakt
  • 1/4 Tl         Salz
  • 50g              Mehl
  • 20g              Speisestärke
  • 1/2 Tl         Backpulver
  •                         ♥

Schlagt eure Eier zusammen mit Zucker, Vanille Extrakt und Salz sehr schaumig, die Masse darf deutlich mehr und heller werden! Siebt anschließend die restlichen Zutaten und hebt sie vorsichtig unter die Eimasse. Teilt euren Teig in zwei Teile und backt ihn in mit Backpapier ausgelegten Springformen bei 160°C Umluft für etwa 25-30 Minuten. Nach dem eure Böden vollkommen abgekühlt sind, halbiert sie mit einem scharfen Brotmesser in der Mitte!

Für die Füllung

  • 4                          Eigelb
  • 120g                 Zucker
  • 500g                 Mascarpone
  • 2 Beutel         Gelatine Fix
  • 1 Tasse            Kaffee
  • 2 El                    Amaretto – Optional
  • 20                      Löffelbiskuits
  • 1 El                    Kakao
  •                               ♥

Kocht eine Tasse Kaffee wie ihr ihn mögt, rührt ggf. den Amaretto ein und lasst ihn abkühlen! Stellt schon mal euren Servierteller, Arbeitsutensilien, Kaffee und halbierte Böden bereit, damit ihr gleich loslegen könnt!

Schlagt auch hier das Eigelb zusammen mit eurem Zucker gut schaumig. Rührt anschließend Mascarpone und Gelatine Fix gründlich ein. Platziert den ersten Boden mittig auf eurem Teller und zieht die Spritze mit dem Kaffee auf. Ihr könnt nun den Boden gleichmäßig beträufeln oder alternativ einen Pinsel zum bestreichen verwenden. Gebt 3-4 Esslöffel der Creme auf den Boden, streicht sie glatt und drückt vorsichtig den nächsten Boden darauf. Wiederholt diese Schritte bis eure Böden aufgebraucht sind. Streicht nun eure Torte von außen ein, die Creme muss nicht perfekt glatt gestrichen werden, denn wir verzieren die Torte noch mit Löffelbiskuits!

Füllt die übrige Creme in einen vorbereiteten Spritzbeutel und spritzt schöne, große Tupfen auf eure Torte. Siebt den Kakao über die Tupfen und säubert euren Servierteller mit einem feuchten Tuch. Schneidet anschließend die Löffelbiskuits in die gewünschte Form, ich habe meine unterschiedlich langen Löffelbiskuits abwechselnd an die Außenseite meiner Torte gedrückt. Stellt eure fertige Tiramisu Torte 2-3 Stunden in den Kühlschrank bevor ihr sie euren Gästen serviert!

 

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.