Pumpkin Pie

Ich habe euch noch weitere Kürbis-Rezepte versprochen!? Heute, klassisch amerikanisch, der Pumpkin Pie ♥

In den USA wird Pumpkin Pie traditionell meist an Halloween, Thanksgiving oder Weihnachten serviert. Der würzig, süße Kürbis Pie passt einfach perfekt in diese wunderschöne Jahreszeit! Mein Rezept für die fertige Gewürzmischung habe ich euch weiter unten im Rezept verlinkt.

Falls ihr euch fragt wie ihr diese Gewürzmischung aufbrauchen sollt, schaut euch auch meine anderen Rezepte an, wie z.B. meinen Pumpkin Spice Latte. Für dieses Rezept wird ein Sirup gekocht, der auch als Mitbringsel immer strahlende Gesichter zauberte!

Vorab sei gesagt: Falls ihr Probleme oder Fragen habt, werdet ihr bestimmt hinter der Geheimtür eine Lösung finden.

Ihr benötigt ein Nudelholz, einen Stabmixer, blattförmige Ausstecher und eine Pie/Tarte/Pizza Form mit 24cm Ø

Für den Teig

  • 2 1/4 Cups        Mehl
  • 1/2 Tl                   Salz
  • 1 El                        Zucker
  • 180g                     Butter
  • 4-5 El                   Eiswasser
  •                                  ♥

Schneidet eure Butter in Würfel und verknetet sie zusammen mit Mehl, Salz und Zucker zu einem krümeligen Teig. Gebt dann 4-5 Esslöffel Eiswasser dazu bis sich alles zu einer kompakten Masse formen lässt. Wickelt den fertigen Teig in Frischhaltefolie und stellt ihn für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank. Rollt ihn nun 3-4 mm dick aus und drückt ihn vorsichtig in eure Form. Benutzt ein Messer oder rollt einmal gerade mit eurem Nudelholz über den Rand eurer Form, um den überschüssigen Teig loszuwerden. Stellt den übrigen Teig und eure Form noch einmal in den Kühlschrank, bis der Ofen vorgeheizt ist.

Schneidet inzwischen einen nicht zu kleinen Kreis aus Backpapier aus und legt etwas zum Blindbacken bereit. Dafür kann man trockene Bohnen, Reis oder auch extra geeignete Gewichte aus Keramik verwenden. Wenn euer Ofen auf 160°C Umluft vorgeheizt ist, legt euer Backpapier auf den Teig und füllt eure Gewichte ein. Nun wird die Pie Crust für 10 Minuten gebacken. Das Blindbacken, also das beschweren des Teiges mit Hilfe von Gewicht, soll verhindern, dass der Boden auf geht oder Blasen wirft.

Für die Füllung

  • 1/2 Cup               brauner Zucker
  • 1 1/2 Tl           Pumpkin Spice
  • 1/4 Tl               Salz
  • 1                         Ei
  • 170 ml            Kondensmilch
  • 210 g               Kürbispüree
  •                             ♥

Kürbispüree kann man in Amerika überall in Dosen kaufen, bei uns habe ich noch keins entdeckt. Für mein Püree koche ich einfach etwas Kürbis, z.B. Hokkaido, in ganz leicht gesalzenem Wasser sehr weich und püriere ihn anschließend mit einem Stabmixer. Das restliche Kürbispüree kann man sehr gut einfrieren.

Für die Füllung müsst ihr alle Zutaten verrühren und auf dem vorgebackenen Teig verteilen. Nach etwa 35-40 Minuten Backzeit, bei 160°C Umluft, nehme ich meinen Pie aus dem Ofen um den Rand zu verzieren. Rollt dafür den übrigen Teig aus, stecht eure Blätter aus und verteilt sie auf dem Rand eures Pies. Backt ihn für weitere 10-20 Minuten oder bis die Blätter schön aussehen! Lasst den Pie anschließend abkühlen bevor ihr ihn vorsichtig aus der Form löst. Ein wenig Sahne passt übrigens hervorragend zu einem frisch gebackenen Pumpkin Pie!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.